Jagender Hund

Anti-Jagdtraining

Hilfe für dich & deinen jagdlich motivierten Hund

Antijagdtraining

Das Jagen gehört zum Hund einfach dazu, bei dem einen ist er ausgeprägter als beim anderen. Es ist ein Teil deines Hundes und es ist ein Talent deines Vierbeiners.

Jagdverhalten ist nicht abzutrainieren und du kannst nicht einfach diese Tür schließen und gut ist. Dein Hund muss seine Anlage und seine Talente ausleben und ausbauen dürfen, ABER nur mit Absprachen mit dir und kontrolliert!

Was bedeute das?

Dein Hund kann lernen, dass er jagen darf, aber nur mit klarem Auftrag. In Form von einer jagdnahen Ersatzhandlung, zum Bespiel eine Futtersuche, Suche nach dem Ball oder einem Dummy oder einem konditionierten Geruch.

Warum soll dein Hund nicht suchen, stöbern und etwas fangen?

Wichtig ist nur, dass du die Jagd beginnst und beenden kannst und du jederzeit Zugriff auf deinen Jäger und sein Verhalten hast.

Der nichtjagdlich geführte Hund muss lernen, dass sein "Wild" eben andere Dinge sind als für den jagdlich geführten Kollegen.

Wir trainierten also nicht das Jagen ab, sondern wir treffen Absprachen mit unserem Hund, wann er was machen darf und mit wem.

Wie schaffst du es mehr Kontrolle über deinen Hund zu haben und ihr beide dabei dennoch glücklich seid?

Die Basis und damit auch deine Prävention ist das Freilauftraining: dein Jäger sollte lernen, wie er sich in der Natur zu benehmen hat:

  • Wer führt wen
  • Aufmerksamkeit
  • Radius
  • Regeln auf dem Spaziergang

Du und dein Hund seid im nächsten Schritt als Team unterwegs:

  • Gemeinsam Spaß haben
  • Gemeinsam Abenteuer erleben
  • Gemeinsam jagen

Für alle, die schon wissen, wie das Jagen funktioniert und schon gekostet haben 😉, geht es dann darum zu lernen:

  • Durchzuatmen statt aktiv zu werden bei Reizen
  • Dass Jagdverhalten in Eigenregie nicht erlaubt ist
  • Angebotenes Alternativverhalten anzunehmen
  • Was zu tun ist bei Wildbegegnungen

Deine Helferlein sind beim Training:

  • Schleppleine (nur mit gezieltem Schleppleinentraining sinnvoll)
  • Werkzeuge, wie Rückruf und Stopp-Signal
  • Leinenführigkeit (Orientierung an deiner Seite)

Weitere Empfehlungen:

Das könnte dich interessieren

Webinar: Jagdverhalten kontrollieren

ZUM WEBINAR

Selbstlernkurs: Rückruf für Jagdhund

ZUM KURS

Onlinekurs: Jagender Hund

ZUM KURS

Unser Newsletter - bleib informiert!

>